Dr. Grum arbeitet mit PegaMed

Kelheim: der Facharzt für Neurologie Dr. Florian Grum hat die Praxis von Herrn Gerd Kohler Anfang Januar übernommen. Dr. Grum wechselte die vorhandene Software gegen PegaMed aus und ist jetzt zukunftsfähig ausgestattet.

Vom Anbieter der bisherigen Software hat Dr. Grum ein sehr teures Angebot allein für die Lizenzumschreibung bekommen. Langfristig gesehen drohte eine Kostenexplosion, wenn Dr. Grum weitere Praxis-PC einsetzen möchte. Mit PegaMed hat der Facharzt jetzt eine moderne Software und ganz wichtig: volle Kostenkontrolle! Zudem können wir Dr. Grum die nahtlose Einbindung des geplanten Siemens X600 Sonogeräts in PegaMed zusichern.

Ich wünsche dem jungen Arzt alles Gute für den Start!

Übergabe der SSW von PegaMed an Ultraschallsysteme [UPDATE]

Mittels der DICOM-Software SonoGDT kann PegaMed ab sofort die in der Praxissoftware hinterlegte/berechnete Schwangerschaftswoche direkt an ein GE-Sonogerät übergeben. Lästige Neueingaben entfallen, sämtliche relevanten Daten werden jetzt mit einem Button aus PegaMed an das System zur Untersuchung übermittelt. Voraussetzungen: PegaMed – SonoGDT – GE-Ultraschall mit DICOM (z.B. Voluson).

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

[UPDATE]: die Übergabe der SSW funktioniert jetzt mit ALLEN Dicom fähigen Sonogeräten im Zusammenspiel mit SonoGDT, sofern vom Sonogerät unterstützt!

Turbulenter Jahresabschluss – weiter geht’s!

Zum Jahresende konnten wir noch einige Erfolge mit Pegamed verzeichnen. Drei Softwareumsteiger, eine Neueröffnung und eine Praxisnachfolge gab es neben dem Alltagsgeschäft noch zu meistern.

Anfang Dezember wechselten in Regensburg die Diabetologen Dr. Kreisel und Dr. Nusser von einem nicht weiter gepflegten Praxisprogramm unter Mac-OS zu PegaMed. Die Mac-Umgebung brachte Ihre eigenen Herausforderungen und Schwierigkeiten mit sich, aber nach einigen überwundenen Hürden können wir eine weitere wichtige Referenz in Regensburg vorweisen.

Kurz danach wechselte in Dachau der Orthopäde Dr. U. Vogel zu Pegamed. Auslöser war hier ein überhöhtes Angebot für die Schnittstellenanbindung der Praxissoftware zum Digitalröntgen von Examion. Da wir mit Examion bereits einige orthopädische Praxen gemeinsam mit PegaMed bedienen, war der Wechsel und die Anbindung kein großes Problem.

Mitte Dezember konnten wir Dr. F. Schuberl, Allgemeinarzt in Eging am See, für PegaMed gewinnen und umstellen. Das bisher eingesetzte Programm unterstützt keine bayerischen Hausarztverträge mehr.

Mit Frau Dr. Böning haben wir in Fürstenfeldbruck eine Gynäkologin beim Neustart der übernommenen Praxis unterstützen können. Von der Netzwerkverkabelung, über die gesamte Hardwareausstattung bis zum Home-Office Zugang konnten wir alles aus einer Hand liefern. Die Anbindung des GE-Ultraschallsystems konnten wir mittels SonoGDT per DICOM realisieren.

In Geretsried haben wir unseren langjährigen Kunden Dr. Reuschel in den verdienten Ruhestand verabschiedet und zugleich seinen Nachfolger Dr. Sippel willkommen geheißen. Netzwerkverkabelung – gemeinsam mit der Praxis ausgeführt – , Computer in jedem Sprechzimmer, EKG-Software unseres Partner MTECCA (Aying) – Dr.Sippel ist jetzt komplett modern ausgestattet.

Ab sofort haben wir wieder Kapazitäten frei und die ersten Projekte für 2015 stehen bereits an.

Dritter Gynäkologe in Landshut wechselt zu PegaMed

Landshut: Ende November wechselt Dr. Jörg Sandl, Frauenarzt in Landshut, zu PegaMed. Auslöser für den Wechsel war die drohende Neuanschaffung einer Archivlösung.

Der Gynäkologe arbeitet mit seinem Ultraschallgerät mittels DICOM Worklist und Bildübertragung. Die bisher eingesetzte Archivlösung sei laut Anbieter der Praxissoftware nicht Windows 7 fähig. Demnach drohte eine sehr hohe Ausgabe für ein Upgrade des Archivs, parallel zur ohnehin fälligen Neuanschaffung der Computer.

Nach sorgfältiger Kosten-Nutzen-Ärgernis-Abwägung, entschied sich der Facharzt für einen kompletten Wechsel der Praxissoftware mit neuer Archivlösung. Die Entscheidung fiel zugunsten PegaMed. Mit unserem Partner SONO-GDT können wir Herrn Dr. Sandl ein modernes DICOM-System bieten, welches wie gewohnt – aus der Karteikarte heraus – Patienten an das Ultraschallgerät übergibt. Nach abgeschlossener Untersuchung sind die enstandenen Bilder direkt aus der Karteikarte aufrufbar.

Die Praxis freut sich zudem über die hohe Geschwindikeit des Praxissystems beim Abruf der Daten sowie der kurzen Kommunkikationswege mit unserer Hotline im Bedarfsfall.

Dr. Jörg Sandl ist damit der dritte Gynäkologe in Landshut, der mit PegaMed arbeitet.

PegaMed: Patientenaufruf direkt im Wartezimmer

Mit der Firma Hit-Services Moringen konnten wir einen Partner für eine exellente Patienten-Aufruf-Lösung finden. Auch eigene Inhalte lassen sich darstellen.

Zieht man im PegaMed einen Patienten aus dem Wartebereich direkt in ein Behadlungszimmer, wird dieser im Wartezimmer am Hitpanel TV direkt aufgerufen: per Text, per Jingle oder sogar per Sprachausgabe. Zudem lassen sich eigene Inhalte wiedergeben: Ihre IGeL-Angebote, Praxisinformationen usw.

Gerne erstelle ich Ihnen ein Angebot.